GalerienVeranstaltungenÜber mich ...Infos + ServiceGästebuchLinks

Natur & Technik

Eine Annäherung von Corinne Iffert

Die Natur ...

... hatte und hat in jedem Land und zu jeder Zeit im inneren Gefühl des Menschen einen großen Wert. Sie steht für all das, was ohne die willentliche und absichtliche Mitwirkung des Menschen geschieht. Das Natürliche bezeichnet das Ursprüngliche aus dem etwas erwächst, aber auch die endgültige Form in die etwas hinein wächst. Die Natur ist die uns materiell umgebende Umwelt und somit die einfache hintergründige Wirklichkeit und ebenso kennzeichnet sie auch eine in der Sache oder Person liegende Wesens- und Wertbestimmung, eine tiefe Wahrheit.

Doch was ist Technik?

Wie viel Wirklichkeit, wie viel Wahrheit steckt in der Technik?
Vordergründig betrachtet ist die Technik ein vom Menschen gefertigtes Mittel zu einem vom Menschen gesetzten Zweck. Sie ist ein Instrument, mit dem der Mensch etwas bewirken will, doch vor jedem Bewirkenwollen steht ein Grund, eine Ursache (Kausalität). Erst die Ursache und ein Erkennen einer Problematik führt zur Entwicklung einer funktionierenden Technik.
Wobei das Erkennen und Verstehen der eigentliche Schlüssel zur Technik ist, also die Suche nach der Wirklichkeit und der Wahrheit.

Gerade in der heutigen Zeit vereinen sich Natur und Technik in nie da gewesener Form.
Die Wissenschaft kennt einen Namen für dieses Zusammenspiel:

Bionik

Sie entschlüsselt die Komplexität natürlicher biologischer Strukturen und setzt diese in der Technik um. Das dies zu beeindruckenden technischen Innovationen führt, ist kein Wunder. Die Patente der Tier- und Pflanzenwelt sind eine Folge von drei Milliarden Jahren andauernder Evolution der belebten Natur. Moderne Technik nutzt diese riesige Potenzial an Strukturen, Prozessen und Prinzipien, wobei auch hier das Verstehen der Effekte die Basis bildet.

Ob nun die Natur für sich oder die Technik oder das Zusammenspiel beider, eines ist gewiss: sie üben eine enorme Faszination auf den Menschen aus!
Sie vermögen ein Gefühl der Reinheit und Wahrheit zu vermitteln, da beide aus ihr entspringen.

Übrigens; Das griechische Wort téchnikón steht für alles, was zur téchne gehört, wobei téchne nicht nur für das handwerkliche Tun und Können steht, sondern auch für die hohe Kunst und die schönen Künste.
Vielleicht sollte also die wesentliche Auseinandersetzung mit der Technik in einem Bereich geschehen, der einerseits bezüglich des von Menschenhand Hervorbringens mit ihr verwandt ist, und andererseits ihr im Wesen durch ein Fehlen von Kausalität grundverschieden ist.

Ein solcher Bereich ist die Kunst!

Suchen nach

Allgemein